Für unser Team begann die Vorbereitung auf das dritte Spiel in der Qualifikation zur Leistungsklasse alles andere als gut! Ab der Dienstagstrainingseinheit fielen immer mehr Spieler krankheits- und verletzungsbedingt aus!

So fehlten beim Spiel gegen den SV Uedesheim immerhin mit Raul, R.Werner, Alexander H. Nico, Joey, Ben,Tim, Robin Mü., Nick und Alexander C. zehn Spieler! Daraufhin mussten wir Dank der Unterstützung unserer C-2-Mannschaft auf Simon, Jason und Julius zurück greifen. Dafür ein großes Dankeschön den Jungs die sich zur Verfügung gestellt haben – und die Jungs haben ihre Sache richtig gut gemacht.

Völlig verdient, verlieren unsere Jungs nach einer energielosen Leistung mit 2:7 gegen eine in allen Belangen bessere Kaarster Mannschaft. Gründe dafür sind vielfältig. Natürlich stellen wir Trainer fest, dass die Belastung der weiterführenden Schule Wirkung zeigt und natürlich stellt der kurzfristige Verlust einiger Spieler einen herben Substanzverlust für die Mannschaft dar, den es gilt wieder aufzubauen, denn diese Mannschaft hat weiterhin großes Potenzial. In erster Linie musste man jedoch an diesem Spieltag akzeptieren, dass die Kaarster Jungs einfach mehr wollten und an diesem Tag auch mehr konnten. Von der ersten Minute an haben die Kaarster mit gutem Jugendfußball gezeigt, wer als Gewinner vom Platz geht. Jetzt gilt es die Negativspirale zu stoppen und sich als Mannschaft den weiteren Herausforderungen zu stellen.

Im zweiten Qualifikationsspiel musste das Team am Samstagnachmittag zum 1.FC Grevenbroich-Süd reisen und kam mit einem wahnsinnigen 20:0 Erfolg wieder heim nach Gierath. Bereits nach neun Spielminuten stand es 4:0 für unser Team und die Messe zu dem Spiel war gelesen.

In dem total einseitigen Spiel ließ unser Team auch noch weitere gute Torchancen liegen, u. a. auch einen Elfmeter oder scheiterte am besten Spieler auf der Grevenbroicher Seite, dem Torwart! Nach zwei Spielen in der Qualifikation zur Leistungsklasse, hat das Team jetzt zwei Siege eingefahren. In der nächsten Woche (23.09.) spielt das Team dann wieder zu Hause und empfängt den SV Uedesheim.

Durch den kurzfristigen Ausfall von Max und Mika geschwächt, fuhren wir zum Spiel nach Kaarst gegen den VFR Büttgen und wollten auch im 2. Meisterspiel punkten.

Bereits in der 1. Halbzeit zeigte unsere Mannschaft trotz sehr guter Kombinationen in der Offensive, starke Schwächen in der Defensive. So gingen unsere Jungs mit einer 3:5 Führung in die Halbzeit. Nach 35 Minuten führten wir mit 3:6 und waren die überlegene Mannschaft. Leider haben die Jungs dann aber komplett den Faden verloren.

Nach dem gelungenen Start in die Saison, 1 Sieg daheim, 2 Unentschieden auswärts, traf unsere 2. Mannschaft im 4. Meisterschaftsspiel auf die 1. Mannschaft der SG Erfttal. Obwohl der Gegner erst einen Punkt geholt hat, sollte er nicht unterschätzt werden. Dies tat die Mannschaft auch zu keinem Zeitpunkt. Nach kurzem Abtasten spielte nur der SV. Bereits nach 16. Minuten stand es durch Tore von Fabian Beyvers, Michael Fabry und Andi Koyro 3:0. Bis zur Pause erhöhte Marius Hoffmann noch auf 4:0. In der Halbzeit hat Trainer Marco Bartsch anscheinend auch noch den richtigen Hebel angesetzt, denn die Mannschaft spielte gegen einen erschreckend schwachen Gegner wie aus einem Guss. Insgesamt 14 Mal trafen die Spieler des SV in das gegnerische Tor, es hätten sogar noch mehr Treffer werden können. Fabian Beyvers netzte 6 mal ein, 3 Tore schoss Michael Fabry. Des Weiteren trafen auch noch Benny Seimetz, Lukas Bättgen und Moritz Beyvers. Es war am Ende ein gut erspielter hoher Sieg, wobei man 14 Treffer auch erst mal erzielen muss. Das passiert ja nicht so oft.

Glückwunsch an Trainer und Mannschaft. Der nächste Gegner wartet am Donnerstag mit dem FC Straberg. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Straberg.

Nach den eher schlechten Auftritten der letzten Wochen, hatte der SV vor dem Auftritt des aktuellen Spitzenreiters aus Giesenkirchen, trotzdem ein gutes Gefühl. Mannschaften die guten Fußballspielen können, liegen uns. Und genauso war es auch am Sonntag. In der ersten Hälfte zeigten sich vor über 100 Zuschauern, zwei gut organisierte Mannschaften, die wenig Torchancen auf beiden Seiten zuließen. Nach dem Seitenwechsel wurde die Gierather Mannschaft jedoch druckvoller und spielerisch legte das Team von Trainer Thomas Schumacher noch eine Schippe drauf. Der zur Halbzeit eingewechselte Marcel Preckel ,tat dem Spiel des SV spürbar gut. Er war es dann auch der in der 66. Minute mit einem fulminanten Schuss aus ca. 20 Metern, dem Torhüter der Gäste keine Chance ließ. 1:0 für den SV.

Bei strömendem Regen gewinnen unsere Jungs ihr erstes Meisterschaftsspiel ungewöhnlich hoch mit 18:2 gegen den SC Kapellen. Bereits nach 5 Minuten war das Spiel entschieden. Das Ergebnis ging am Ende mit 18:2 mehr als in Ordnung und hätte noch weit höher ausfallen können. Natürlich muss man die hochmotivierte Leistung unserer Jungs herausstellen, darf jedoch nicht vergessen dass die vermeintlich besten 2007er Kicker des SC Kapellen bereits in die D Jugend aufgerückt sind. Dies sollte jedoch nicht unsere Leistung schmälern, sondern nur davor warnen, dass es für unsere Mannschaft so einfach weitergeht. Bereits nächste Woche wartet mit dem VFR Büttgen sicherlich eine weitaus unbequemere Mannschaft auf unsere Jungs.

Das erste Pflichtspiel der Saison 2017/2018 führte das Team um die Spielführer Arif, Alexander und Nick zum Polizei SV Neuss und mit einem hochverdienten 8:1 Erfolg kehrte das Team wieder Heim und erreichte an dem Samstagnachmittag locker und leicht die 2. Runde im Kreispokal.

Unser Team erspielte sich gefühlte 20 Torchancen heraus und konnte leider „nur acht „ davon auch nutzen! Die übrigen Chancen wurden teilweise wirklich leichtfertig vergeben. Sicherlich lag es an dem nicht einfach zu bespielen Rasenplatz , aber vor allem an der Unkonzentriertheit der Jungs!

Zum Seitenanfang